Gibt es Alternativen zur Kreditkarte, um ein Spiel auf der OUYA zu kaufen? Wir klären die Möglichkeiten.

Spiele kaufen auf der OUYA

Nach aktuellem Stand wird man gezwungen seine Kreditkartendaten anzugeben um einen Account auf der OUYA zu erstellen. Nur mit diesem Account kann man sich in die OUYA einloggen und Spiele kaufen. Dies gilt auch für das eigentliche Free-To-Play Prinzip. Das heißt: Ohne Kreditkarte oder Redeem-Code gelangt ihr nichtmal in den O-Store um die Spiele anzutesten. Wenn man dies getan hat funktioniert auch alles reibungsfrei und man kann nach Lust und Laune Spiele kaufen. Da aber in Deutschland nicht jeder eine Kreditkarte hat, wollen wir euch in diesem Beitrag einige Alternative Bezahlmethoden beschreiben. Da sich die Möglichkeiten in Deutschland, der Schweiz und Österreich ein wenig unterscheiden, werde wir diese getrennt betrachten.


Kreditkarte OUYA ohne Kreditkarte in Deutschland

In Deutschland gibt es die sogenannten Prepaid Kreditkarten bei jeder größeren Bank aber auch ohne eine Bank. Diese könnt ihr euch ähnlich wie eine Prepaid Karte fürs Handy vorstellen. Wenn man eine Prepaid Kreditkarte besitzt, kann man diese mit Guthaben aufladen und mit diesem Geld z.B. auf der OUYA Spiele kaufen. Vorsicht, eine solche Kreditkarte kann man nicht überziehen! Nun wie komme ich an eine Prepaid Kreditkarte?

Bank

Bei jeder größeren Bank bekommt man heutzutage eine Prepaid Kreditkarte von VISA oder MASTERCARD. Dabei wird eine solche Prepaid Kreditkarte bei der Bank eures Vertrauens (es muss ein Konto bei der Bank bestehen) beantragt und per Post zugeschickt. Der Karte ist eine Nummer und ein Verwendungszweck zugeordnet. Diese kann dann mittels einer Überweisung nun immer wieder mit Guthaben aufladen. Jede Bank hat dabei andere Konditionen, über die ihr euch vorab informieren solltet. Angemerkt sei, dass häufig eine SCHUFA Auskunft notwendig ist.

 Positiv Negativ
sicher  Mögliche Abfrage der SCHUFA
niedrige Gebühren

Internet

Im Internet gibt es auch Prepaid Kreditkarten. Diese werden auch von Banken angeboten, diese haben aber meistens ihren Sitz im Ausland, um damit die Abfrage der SCHUFA zu umgehen. Leider gibt es dort wie überall auch schwarze Schafe und man sollte auf jeden Fall vorsichtig damit sein. Diese Anbieter bieten oft verschiedene Methoden an sein Guthaben aufzuladen, unter anderem auch durch eine Überweisung oder über Paypal. Vorteil hier ist, dass man die SCHUFA Auskunft umgehen kann. Aufgrund des höheren Risikos verzichten wir an dieser Stelle auf Verlinkungen. Wir bitten hierfür um euer Verständnis.

 Positiv Negativ
keine SCHUFA Abfrage  teilw. sehr hohe Gebühren
Aufladen auch über z.B. Paypal möglich

Virtuelle Karte

Hier ist gemeint, dass ihr eine virtuelle Kreditkarte bekommt die ihr auch aufladen könnt und damit keine materielle Karte mehr benötigt. mywirecard sei hier als Beispiel genannt. Dort bekommt man eine virtuelle Mastercard. Eure Daten bekommt ihr dann alle übers Internet zugesendet. (Die dort erhältliche Visa Card müsst ihr euch noch an einer Verkaufsstelle kaufen und dann Guthaben aufladen.)

 Positiv Negativ
direkt einsetzbar laufende Gebühren
Anschaffung kostenlos

Tankstelle/Kiosk

An Tankstellen oder Kiosks gibt es ebenfalls Prepaid Kreditkarten. Die Bandbreite an Anbieter variiert abhängig von den Verkaufsstellen stark, was das Aufladen an verschiedenen Stellen erschwert. Manche bieten allerdings auch die Aufladung über Überweisung an. Die oben erwähnte mywirecard 2go VISA sei an dieser Stelle zu erwähnen. Die Verkaufsstellen findet ihr unter dem Link. Ein weiterer bekannter Anbieter ist VoiceCash.

Positiv Negativ
 sofort Einsetzbar hohe Gebühren

Kreditkarte OUYA ohne Kreditkarte in der Schweiz

In der Schweiz besteht natürlich auch die Möglichkeit eine Prepaid Kreditkarte bei eurer Bank zu erwerben. Eine noch komfortablere Möglichkeit ist allerdings cash4web die nebenbei auch noch günstiger ist. Diese sind nahezu überall in der Schweiz erhältlich. Neben Tankstellen führen auch Trafik, Niedermeyer, Libro und die Post diese Variante. cash4web wird seit kurzem von Mastercard in der Schweiz angeboten. Dabei handelt es sich um einen Bon, den ihr mit einem Kassenzettel eines Geschäfts vergleichen könnt. Auf ihm findet ihr Kreditkartennummer, Gültigkeitsdauer und Kartenprüfnummer. Diese Bons sind in den gängigen Guthabensgrößen (25€, 50€, 100€ oder 150€) erhältlich. Mit diesem Bon könnt ihr in jedem Geschäfft einkaufen, das eine Mastercard akzeptiert (z.B. Amazon, Google Play Store oder Kickstarter).

Euer Guthaben könnt ihr hier abrufen. Restbeträge könnt ihr auf amazon.de in Gutscheine umwandeln.

Da der OUYA Store auch Mastercard akzeptiert, gibt es an dieser Stelle auch keine Probleme mit chash4web zu bezahlen und stellt damit eine gute alternative zur normalen Kreditkarte dar.

Positiv  Negativ
 anonymes Bezahlen  nicht wiederaufladbar
 einfacher Erwerb
keine zusätzlichen Kosten

Kreditkarte OUYA ohne Kreditkarte in Österreich

In Österreich ist wohl die beste Variante zu eurer Bank zu gehen und dort nach einer Prepaid Kreditkarte zu fragen. Fast jede Bank hat ihre eigenen Angebote dazu. Die bereits erwähnten Möglichkeiten in Deutschland und der Schweiz sind in Österreich nur eingeschränkt verfügbar.

Positiv Negativ
aufladbar  Gebühren von Trasaktionen oder pro Jahr
 Geld kann abgehoben werden Karte ist nicht anonym

 

Hattet ihr auch das Problem, keine Kreditkarte zur Verfügung zu haben als die OUYA da war? Für welche Lösung habt ihr euch entschieden oder habt ihr sogar eine noch bessere gefunden?

 

1 Comment

 

  1. 2. Juli 2013  21:21 by Tim Antworten

    Top, vielen Dank, dass Ihr hier mal Licht in das Dunkle gebracht habt!

    Ich werde mir eine Prepaid Kreditkarte bei meiner Bank holen... Das ist für mich das einfachste... Und dann habe ich endlich einmal eine richtige Kreditkarte...

Leave a reply

 

Your email address will not be published.