Free the games – Was? OUYA inc ruft zum kickstarten auf.


Die OUYA hat es vorgemacht, die Entwickler sollen es wiederholen. Die Finanzierung über Kickstarter ist besonders seitens OUYA inc. von großer Bedeutung, hätten wir doch ohne die finanzielle Unterstützung und den Glauben unzähliger Begeisterter an eine neue Generation von Konsole heute keine OUYA in unseren Regalen.

Und genau diese Art von Finanzierung möchte OUYA jetzt mit ihrem Free the games Fund (Offizielle Seite) unterstützen. Das Prinzip ist schnell erklärt:

  • Die Entwickler starten auf Kickstarter eine entsprechende Kampagne, mit einem Mindestziel von $50.000 (Mehr ist an dieser Stelle selbstverständlich auch möglich).
  • Das Spiel muss natürlich OUYA-exklusiv erscheinenen. Die ersten 6 Monate zumindest.
  • Bei erfolgreicher Finanzierung des Spiels über Kickstarter, verdoppelt OUYA die erreichte Summe.

Insgesamt $1.000.000 hat OUYA inc hierfür bereit gestellt. Es sollten sich also einige Spiele hiervon finanzieren lassen und wir hoffen sehr, dass kreative und innovative OUYA exklusives ihren Weg auch durch den Free the games Fund zu uns in die heimischen Wohnzimmer finden. Ob die Entwickler sich die Exklusivität jedoch gefallen lassen und somit freiwillig auf weitere Einnahmen von andere Plattformen verzichten, bleibt abzuwarten. Immerhin geht ihnen mit dem Android und iOS Markt ein großer Teil potentieller Kunden verloren. Und gerade die schnelle Portierung von Smartphone zur OUYA war ja Grund dafür, dass schon einige Toptitel den weg auf die OUYA gefunden haben.

 

Wir hoffen dennoch sehr, dass sich die Entwickler auf den Free the games Fund einlassen. Was haltet ihr davon? Wird mit der Exklusivität für 6 Monate zu viel verlangt?

 

Leave a reply

 

Your email address will not be published.