Critical Missions SWAT

Der wohl erste richtige cross-plattform 3D First-Person Shooter MMO (Massively Multiplayer Online). Ist Critical Missions SWAT ein guter First-Person Shooter für die OUYA oder nur eine einfache Portierung? Lohnt es sich das kostenlose Spiel zu spielen? Finde es bei uns heraus!


kostenlos | FPS/Shooter | 42,3Mb


Critical Missions SWAT ist laut Herstellern “the first true cross-plattform 3D First-Person Shooter MMO”, wo wir auch nicht meckern können, denn das ist er. Das Spiel gibt es nämlich auch auf diversen anderen Plattformen (PC/Mac/IOs/Android). Es ist ein klassischer Shooter, wie man es z.B. von Counter Strike kennt. Dabei hat man die Auswahl zwischen diversen Spielmodi (Classic, Team Deatch Match, Zombie Mode, Zombie Match, Survival, Death Match, Juggernaut und Capture the Flag), die wir hier aber nicht alle im Detail beschreiben wollen. Neben dem Singleplayer bietet das Spiel auch einen Multiplayer, bei dem man sogar Plattform-übergreifend gegen andere Spieler kämpfen kann. Standardmäßig sind 12 Karten im Spiel enthalten, die in jedem Singleplayer Modus identisch sind. Um in die Lobby des Multiplayer zu gelangen muss man zuerst einen Account anlegen. Danach kann man eine Region (in unserem Fall EU) und einen Server wählen auf dem man gerade Spielen möchte.

Die Lobby des Critical Missions SWAT ist schön gestaltet, allerdings fanden wir es schade, dass man dort nur mit dem Touchpad navigieren konnte! Hier sollte auf jeden Fall nachgebessert werden! In den Optionen lassen sich einige Einstellungen wie die Darstellung von Blut oder automatischer Waffenwechsel einstellen. Uns ist aber aufgefallen, dass in den Spracheinstellungen leider keine Sprachen vorhanden sind. Hier hätten wir uns gewünscht, die Sprache auf Deutsch umstellen zu können, da das Menü dafür zur Verfügung steht.

Super fanden wir, dass es ein Scoreboard, also eine Auflistung der Besten Spieler, gibt. Es umfasst die besten 50 Spieler von Critical Missions SWAT und ich gehe davon aus, dass hier Plattform-übergreifend die Spieler aufgelistet werden. Leider ist uns hier etwas negatives begegnet, denn in der Kopfzeile der Tabelle sind Kills und Death beschrieben. In der Tabelle selbst aber nur eine Punktzahl/Score. Da müsste seitens des Herstellers noch nachgebessert werden. Das Spiel ist ab 12+ Jahren freigegeben.


Wie hat uns das Spiel im Gameplay von Critical Missions SWAT gefallen? Wir fanden, dass das Interface im Kampf sehr einfach gehalten wurde, um eine gute Übersicht über alles zu gewährleisten, allerdings war es an vielen Stellen zu einfach. Betrachtet man z.B. die Anzeige der Munition, sieht man, dass die Anzahl der restlichen Patronen schnell untergehen kann. Die Zahl verschwimmt mit der Grafik die dahinter liegt. Außerdem hätte man noch eine Art “Ladebalken” einbauen und die Munitionsanzeige rechts unten anordnen können. Die gewählte Anordnung der Infoblöcke versteht man erst, wenn man weiß, dass auf den restlichen Flächen “Touch Knöpfe” platziert sind um das Spiel auf dem Handy spielen zu können. Hier hätten wir uns eine für die OUYA angepasste Version und keine 1 zu 1 Portierung gewünscht, wie wir es schon öfters in unseren Reviews angesprochen haben.

Beim Spielen im Singleplayer ist uns weiterhin aufgefallen, dass die Spielmechaniken Verbesserungen beim Zielen vornehmen. Wenn man das Fadenkreuz in die nähe eines Gegners bewegt, findet es den restlichen Weg nahezu alleine bis zum Kopf. Dadurch erscheint Critical Missions SWAT nicht besonders anspruchsvoll für Konsolen Profis im Shooter Business. Doch für Gelegenheitsspieler ist es genau das richtige Werkzeug um die Spieler bei Laune zu halten, denn man hat viele Treffer und konstant wiederkehrende Erfolgserlebnisse. Im Multiplayer haben wir das nicht bemerkt.

Die breite Auswahl an Spielmodi, der Platten-übergreifende Multiplayer sowie die einfachen Spielmechaniken machen es im Bereich Gameplay zu einer gut gelungenen 3D First-Person Shooter Portierung für der OUYA.



Die Gestaltung der Lobby von Critical Mission SWAT gefällt uns sehr gut. Die schön erstellte Grafik im Hintergrund kann überzeugen und macht Lust auf das Spiel. Im Spiel sieht die Grafik allerdings deutlich anders aus. Die Waffen und die Welten sind nicht Detailreich und man könnte es dahingegend maximal mit der Grafik von Counter Strike 1.0 vergleichen. Außerdem taucht die Waffe manchmal in einer Wand ein oder bleibt an einer Leiter hängen. Die Nachrichten die zwischendurch eingeblendet werden sind uns mehr störend als hilfreich aufgefallen. Die Grafik ist vielleicht für ein Handyspiel ganz gut, auf der OUYA habe wir aber mehr von einem First Person Shooter erwartet.

Die Sounds gefallen uns gut. Die Waffen haben verschiedene Geräusche und die Sprüche zwischen durch machen Laune. Große Soundtracks ist man von einfachen Shooter nicht gewohnt und brauchen sie auch nicht.

Alles in allem finden wir, dass Critical Missions SWAT ein solider Shooter für die OUYA ist bei dem allerdings noch viel Luft nach oben ist. Doch man muss auch bedenken, dass das Spiel kostenlos ist und der Plattform-übergreifende Multiplayer von Critical Missions SWAT einen im Spiel halten kann. Der ständige Wettkampf gegen Spieler in der ganzen Welt ist ein Anreiz, den wir bisher bei keinem anderen Spiel auf der OUYA gesehen haben!

Habt ihr den Plattform-übergreifenden Multiplayer getestet? Reicht euch die einfache Grafik oder würdet ihr euch selbst für ein kostenloses Spiel bessere Wünschen? Schreibt es uns in die Kommentare!


 

Critical Missions SWAT Der wohl erste richtige cross-plattform 3D First-Person Shooter MMO (Massively Multiplayer Online). Ist Critical Missions SWAT ein guter First-Person Shooter für die OUYA oder nur eine einfache Portierung? Lohnt es sich das kostenlose Spiel zu spielen? Finde es bei uns heraus! kostenlos | FPS/Shooter | 42,3Mb Critical Missions SWAT ist laut Herstellern "the first true cross-plattform 3D First-Person Shooter MMO", wo wir auch nicht meckern können, denn das ist er. Das Spiel gibt es nämlich auch auf diversen anderen Plattformen (PC/Mac/IOs/Android). Es ist ein klassischer Shooter, wie man es z.B. von Counter Strike kennt. Dabei hat man die Auswahl zwischen diversen Spielmodi (Classic, Team Deatch Match, Zombie Mode, Zombie Match, Survival, Death Match, Juggernaut und Capture the Flag), die wir hier aber nicht alle im Detail beschreiben wollen. Neben dem Singleplayer bietet das Spiel auch einen Multiplayer, bei dem man sogar Plattform-übergreifend gegen andere Spieler kämpfen kann. Standardmäßig sind 12 Karten im Spiel enthalten, die in jedem Singleplayer Modus identisch sind. Um in die Lobby des Multiplayer zu gelangen muss man zuerst einen Account anlegen. Danach kann man eine Region (in unserem Fall EU) und einen Server wählen auf dem man gerade Spielen möchte. Die Lobby des Critical Missions SWAT ist schön gestaltet, allerdings fanden wir es schade, dass man dort nur mit dem Touchpad navigieren konnte! Hier sollte auf jeden Fall nachgebessert werden! In den Optionen lassen sich einige Einstellungen wie die Darstellung von Blut oder automatischer Waffenwechsel einstellen. Uns ist aber aufgefallen, dass in den Spracheinstellungen leider keine Sprachen vorhanden sind. Hier hätten wir uns gewünscht, die Sprache auf Deutsch umstellen zu können, da das Menü dafür zur Verfügung steht. Super fanden wir, dass es ein Scoreboard, also eine Auflistung der Besten Spieler, gibt. Es umfasst die besten 50 Spieler von Critical Missions SWAT und ich gehe davon aus, dass hier Plattform-übergreifend die Spieler aufgelistet werden. Leider ist uns hier etwas negatives begegnet, denn in der Kopfzeile der Tabelle sind Kills und Death beschrieben. In der Tabelle selbst aber nur eine Punktzahl/Score. Da müsste seitens des Herstellers noch nachgebessert werden. Das Spiel ist ab 12+ Jahren freigegeben. Wie hat uns das Spiel im Gameplay von Critical Missions SWAT gefallen? Wir fanden, dass das Interface im Kampf sehr einfach gehalten wurde, um eine gute Übersicht über alles zu gewährleisten, allerdings war es an vielen Stellen zu einfach. Betrachtet man z.B. die Anzeige der Munition, sieht man, dass die Anzahl der restlichen Patronen schnell untergehen kann. Die Zahl verschwimmt mit der Grafik die dahinter liegt. Außerdem hätte man noch eine Art "Ladebalken" einbauen und die Munitionsanzeige rechts unten anordnen können. Die gewählte Anordnung der Infoblöcke versteht man erst, wenn man weiß, dass auf den restlichen Flächen "Touch Knöpfe" platziert sind um das Spiel auf dem Handy spielen zu können. Hier hätten wir uns eine für die OUYA angepasste Version und keine 1 zu 1 Portierung gewünscht, wie wir es schon öfters in unseren Reviews angesprochen haben. Beim Spielen im Singleplayer ist uns weiterhin aufgefallen,…

Critical Missions SWAT

Visuelle Präsentation - 54%
Sound - 64%
Gameplay - 68%
Spaßfaktor - 81%
Multiplayer - 87%

71%

gut

Eine sehr einfach gehaltene First-Person Shooter Portierung mit einem Plattform-übergreifenden Multiplayer. Solide!

71

 

Leave a reply

 

Your email address will not be published.